Tango

Tango

Der Begriff Tango umfasst den Tanz sowie die Musikrichtung.  Die Verbreitung des Tangos in den verschiedenen Formen geschah Ende des 19. Jahrhunderts. Der Tango ist ein Gesellschaftstanz und Turniertanz, der paarweise getanzt wird. Er ist einer der fünf Standardtänze, Bestandteil des Welttanzprogramms und weltweit verbreitet. Der Internationale Tango wird als „feurig“ und „leidenschaftlich“ charakterisiert, wegen seinen langen, schleichenden Schritten, die sich mit kleinen zackigen Schritten abwechseln. Die fließenden Schritte mit abgehackten Bewegungen, das ruhige dahingleiten der Oberkörper bildet einen Gegenpol zu den ruckartigen Drehungen der Köpfe. Ein besonderes Merkmal des Tangos ist seine gleichmäßige Schrittstruktur. Die Oberkörper bleiben während des Tanzes ruhig, alle Effekte werden nur aus der Körperhaltung des Paares zueinander erzeugt.

Comments are closed.