Aerobic

Aerobic

Beim Aerobic werden rhythmische Bewegungen zu moderner Musik durchgeführt. Hierbei kommt es hauptsächlich auf Ausdauer und Koordination an. Die in einer Choreografie zusammengestellten Übungen, sind eine Mischung aus Tanz und klassischer Gymnastik. Es haben sich aus dem ursprünglichen Aerobic verschiedene weiter Formen und Unterformen entwickelt. Jede dieser Formen hat ihre eigenen Schwerpunkte und Trainingsziele.

  • Aerodance: Eine Aerobic-Form auf fortgeschrittener Stufe mit traditionellen Schritten und tänzerischen Elementen aus dem Jazz und Funk
  • Step-Aerobic: Aerobic mit Hilfe einer Plattform, auf der die Übungen ausgeführt werden
  • Kick Power: Eine Verbindung zwischen dynamischen Kampfsport- und Aerobicelementen
  • Bodytoning: Kräftigungsübungen mit diversen Hilfsmitteln
  • BodyPump: Ein intensives Kräftigungstraining mit Langhanteln
  • Body Balance: Eine moderne Mischung aus Yoga, Pilates und Tai Chi
  • Ballkorobics: Koordinationstraining mit Ball und Musik

Eine Aerobic-Stunde besteht aus vier Phasen:

  1. Warm-up – Aufwärmen und gegebenenfalls vordehnen
  2. Cardio-Teil – Herz-Kreislauf-Training, Fettverbrennung
  3. Cooldown I – Abkühlen
  4. Cooldown II – Nachdehnen und entspannen

Die Länge der Phasen kann je nach Gesamtdauer der Trainingseinheit unterschiedlich sein. Je nach Zielsetzung kann die Stunde verschiedene Schwerpunkte haben.

Comments are closed.